Mürren, das typisch schweizerische, autofreie und authentische Bergdorf, liegt oberhalb des Lauterbrunnentals auf 1‘650 m ü. M. Angesiedelt auf einer Sonnenterrasse geniesst das Dorf die wunderschöne Bergkulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau.
Gimmelwald liegt auf halber Höhe zwischen Stechelberg und Mürren auf 1‘640 m ü. M. Der Besuch auf dem Schilthorn - Piz Gloria mit der 360° Rundsicht ist für jeden ein Muss.
Die 106 Einwohner von Gimmelwald und die 410 Einwohner von Mürren gehören der Gemeinde Lauterbrunnen an.

Da Mürren und Gimmelwald nicht an das schweizerische Strassennetz angebunden sind, erreicht man die Dörfer nur per Mürrenbahn (ab Lauterbrunnen nach Mürren) oder per Luftseilbahn (ab Stechelberg nach Gimmelwald oder Mürren).

Der Brite Arnold Lunn, Vater des alpinen Skisports, gründete 1908 den „Alpine Ski Club“ in Mürren. Mit der Allmendhubelbahn wurde 1912 die erste Sportbahn im Berner Oberland eröffnet. Seit über 70 Jahren findet das internationale Inferno-Rennen in Mürren statt (Erstmalige Austragung 1928, Start: Schilthorn 2790m, Ziel: Lauterbrunnen 800m, Höhendifferenz: 1990m, Streckenlänge: 14,9km).